Salvatorianerinnen in Südtirol

Unsere Sorge gilt stets dem Heil des ganzen Menschen ...denn die Liebe Christi drängt uns

Gemeinsam dem Glauben und dem Leben auf die Spur kommen - Orientierungsjahr 2012/2013

 

Wer bin ich? Woher komme ich? Wohin soll ich? Wer trägt mich? Solche und ähnliche Fragen beschäftigen jeden Menschen. Vor allem junge Erwachsene fühlen sich manchmal angesichts der zunehmend komplexen Welt damit überfordert. Sie werden von verschiedenen Reizen hin- und hergerissen. Sie tun sich schwer, die eigene Position und den eigenen Platz im Leben zu finden. Gerade in solchen Situationen kann der Glaube ihnen Orientierung bieten. Er lässt weiten Raum, um das eigene Lebenskonzept zu entfalten und macht auf Sackgassen aufmerksam.
Das Orientierungsjahr ist ein Angebot der Diözese Bozen-Brixen und bietet jungen Menschen zwischen 20 und 40 Jahren die Möglichkeit an acht Wochenenden diesen Fragen nachzugehen. Sr. Johanna Siller und Sr. Edyta Grzesiuk von den Salvatorianerinnen in Meran und P. Anthony Kibira, Combonimissionar aus Brixen haben im Arbeitsjahr 2012/13 das Orientierungsjahr geleitet und gestaltet und acht junge Frauen und Männer im Alter zwischen 21 und 42 bei ihrer Suche nach dem „Mehr„ im Leben begleitet. An je einem Wochenende im Monat von November bis Juni hat sich die Gruppe im Priesterseminar in Brixen getroffen.

Erfahrungen von zwei Teilnehmerinnen:
Am Orientierungsjahr teilnehmen, bedeutet für mich, mich auf den Weg zu machen, um dem bisherigen Leben nachzuspüren, den Glauben in seiner Vielfalt neu zu entdecken und meine eigene Berufung suchen und finden. Die einzelnen Wochenenden standen unter einem Thema und bauten aufeinander auf: meinen bisherigen Lebensspuren nachgehen, die Liebe Gottes und Würde des Menschen, Jesus, die eigenen Schattenseiten, das Beten, einen geerdeten Glauben, verschiedene Lebensformen und eigene Zukunftspläne im Sinne von Glauben - leben - gestalten. Unsere Begleiter/innen legten die Themen verständlich und lebensnah dar und haben sie vielfältig vorbereitet. Die Methoden reichten vom Vortrag bis zum Austausch in der Gruppe oder zu zweit hin zur stillen Einzelarbeit, vom Malen, Singen und Tanzen, von Meditation und Gebet bis zur Eucharistiefeier, vom gemeinsamen Essen bis zur gemütlichen Abendrunde.
Dabei konnte ich mich auf den Weg machen, mich selbst besser kennenlernen, meine Möglichkeiten entdecken, Fragen intensiver nachgehen, Glauben als spannendes Geschenk und Bereicherung neu finden. Aber besonders in der Diskussion und dem Erfahrungsaustausch untereinander habe ich viele neue Einsichten und Perspektiven entdeckt. Das Klima in der Gruppe war familiär und die Offenheit, welche sich über das Jahr entwickelt hat, hat mir geholfen an meine Quellen vorzudringen. Es war ein intensives, schönes, spannendes Jahr mit neuen Einsichten, Blickwinkeln und viel Zeit für mich, mein Leben und meinen Glauben - eine Auszeit im Alltag, einem Auftanken und Kraft schöpfen.
Ich habe dieses Jahr als sehr bereichernd empfunden und empfehle es jedem, der sich bewusst Zeit für sich, seinen Fragen und seinen Glauben nehmen will.

Anmeldung und weitere Infos bis 03. November 2013
bei Sr. Edyta Grzesiuk oder Sr. Johanna Siller
Tel. 0473 498700
Mobil: 3461021140
e-mail

Petra Kaneppele und Christa Tauber

O.Jahr2O.Jahr1

 

 

Veranstaltungen

Kreativseminar

Werbung 1

 

 

Ab in den Urlaub

Salvagarten 055

 

Exerzitienangebote 2017

Exerzitien2014

Spirituellen Angebote 2017

tuch

Weiterlesen ...

Gottesdienstzeiten

clock2
Weiterlesen ...