• Sisters1

MaZ – MissionarIn auf Zeit - Ein Jahr anders leben

 

Das Freiwilligenprogramm der Ordensgemeinschaften

„Idealismus trägt sie, die Fremde lockt sie, die Bereitschaft, sich einzusetzen, zu geben und zu lernen, prägt sie; die Überzeugung, an der einen Welt in Frieden mitzuarbeiten, motiviert sie [...]. Ihr Aufenthalt ist gekennzeichnet von viel Engagement und der Bereitschaft, mitzuarbeiten in den vielfältigen Projekten pastoraler, sozialer und bildungspolitischer Art.“ P. Kiefer SAC

Das Freiwilligenprogramm richtet sich an junge Erwachsene, die für ein Jahr in einem unserer weltweiten Projekte mitarbeiten möchten. Ziel ist es, neue Erfahrungen zu sammeln, den Horizont zu erweitern und ein Stück Weltkirche kennenzulernen.

MaZ (MissionarIn auf Zeit) baut dabei auf drei wichtige Säulen:

  • Mitleben
  • Mitbeten
  • Mitarbeiten

Beide Seiten – die Gemeinschaft vor Ort, aber auch die/der Freiwillige – sollen vom Miteinander profitieren.

 

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Dauer: 1 Jahr
  • Mindestalter: 18-27 Jahre
  • Abgeschlossene Ausbildung oder/und Abitur
  • Verpflichtende Vorbereitungsseminare
  • Verpflichtender Aufbau eines Solidaritätskreises

Du solltest offen für andere Kulturen sein, gute Englischkenntnisse und eine christliche Grundeinstellung mitbringen, psychisch/physisch belastbar sein und dich sozial engagieren wollen.

 

Bisherige Einsatzorte

Wir bieten an vielen Orten der Welt Freiwilligendienste in unterschiedlichsten Projekten an. Pro Einsatzort haben wir zwischen einer und vier verfügbaren Stellen pro Kursjahr.
Wir müssen jedoch darauf hinweisen, dass nicht immer alle Länder und Projekte für den Einsatz möglich sind – aufgrund politischer Situationen oder interner Umstände.

 

Tansania / Afrika

Krankenstation in Mkuranga bei Daressalam
Kindergarten in Mkuranga bei Daressalam
Krankenstation in Lukuledi, Mtwara-Region

 

Philippinen /Asien

Puso-sa-Puso, Förderprogramm für Kinder in den Slums von Manila

 

Indien / Asien

Englischsprachige Mittelschule Laitkynsew
Englischsprachige Schule in Dingh

 

Eindrücke unserer Freiwilligen

Das Jahr im Kongo ist und war für mich bis jetzt eines der spannendsten, eindruckvollsten und auch glücklichsten Jahre. Kaum im Leben kann man so viele neue Erfahrungen auf einmal in so kurzer Zeit sammeln und so hautnah in eine fremde Kultur eintauchen.

Lea / Dem. Rep. Kongo

In meinem Auslandsjahr habe ich erkannt, dass ein offenes Ohr für Andere wichtig ist. In unserem Alltag suchen wir oft nur uns und unseren Vorteil. Jeder Mensch hat eine Geschichte zu erzählen. Wir müssen nur richtig hinhören, um sie zu verstehen.

Marc / Philippinen

 

Mehr und Anmeldung

Gebet

Herr Jesus Christus,
Sonne der Gerechtigkeit,

erleuchte und entzünde mein Herz,
damit meine Schritte
wie das Morgenlicht werden,

das kommt und hineinwächst
in die Fülle des Tages.

O Heiland aller Menschen,
gib, dass ich immerzu brenne
in großer Liebe zu dir
und alle entzünde.

Herr Jesus Christus,
nimm mein Gebet

und alles was ich habe.
Hier bin ich, sende mich,
zeige mir die Wege,
um alle zu dir zu führen.

O Heiland der Welt,
o Heiland aller Menschen,

du unser Heiland.

P.Jordan

Kontakt

Gemeinschaft  der  Salvatorianerinnen  in  Südtirol
Schönblickstraße 6;  39012 Meran - ITALIEN
Ph: +39 0473 498 700 || Fax: +39 0473 498 749  ||  email: Provinzleitung

+ Das ist der Weg zum ewigen Leben: Dich zu erkennen, den einzig wahren Gott, und Jesus Christus, den du in die Welt gesandt hast. (Joh 17,3)
© Salvatorianerinnen MERAN - Südtirol