Salvatorianerinnen in Südtirol

Unsere Sorge gilt stets dem Heil des ganzen Menschen ...denn die Liebe Christi drängt uns

Ordensausbildung

 

 

 

 

Jesus formte persönlich jene, die er erwählt hatte,
indem er ihnen nach
und nach das Geheimnis seiner Person
und des Himmelreiches
offenbarte.

Lebensregel Art. 47

 

Die Ordensausbildung in unserer Kongregation dauert wenigstens zweieinhalb Jahre, das heißt ein halbes Jahr Postulat und zwei Jahre Noviziat.

Ziel des Postulates:
die Kandidatin soll größere Klarheit über ihre Berufung gewinnen, die Gründer und das Leben als Salvatorianerin in etwa kennen lernen ihr Gebetsleben vertiefen. Das Postulat wird in der eigenen Provinz verbracht, das Programm den Erfordernissen der Kandidatin angepasst.

Ziel des Noviziates:
Die Novizin wird in das Leben der Kongregation eingeführt, lernt das Charisma und die apostolische Sendung der Kongregation vom Wesen her kennen, übt sich in das salvatorianische Gemeinschaftsleben ein, lernt die evangelischen Räte als Ausdruck der Verbundenheit mit Christus kennen.
Das Noviziat gibt die Möglichkeit, sich offen und wissend für ein Leben als Salvatorianerin entscheiden zu können. Die Methoden und der Unterricht werden auf jede Gruppe abgestimmt. Ein besonderes Anliegen ist es, junge Mitglieder ganzheitlich zu fördern.

Schon seit Jahren führt die Kongregation ein westeuropäisches Noviziat aller deutschsprachigen Länder. Durch die Ablegung der ersten Gelübde wird eine Schwester in die Kongregation eingegliedert und in ihre Sendung einbezogen. Die Dauer der zeitlichen Profess beträgt fünf bis sieben Jahre.